• Zielgruppen
  • Suche
 

Schulungen und Veranstaltungen

Allgemeine Informationsveranstaltungen

Info

Allgemeine Informationsveranstaltungen finden in unregelmäßigen Abständen mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten statt.

Info

Allgemeine Informationsveranstaltungen finden in unregelmäßigen Abständen mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten statt.

 

Allgemeines Weiterbildungsprogramm der Leibniz Universität

Dezember 2017: Einführungsworkshop zum Forschungsdatenmanagement

Montag, 4. Dezember 2017, 9:15 - 12:30 Uhr, Gebäude 1210, Raum A216/A218

- Diese Veranstaltung finden Sie auch im Weiterbildungsprogramm 2|2017 -

 Im wissenschaftlichen Arbeitsprozess fallen immer mehr digitale Daten an. Schon um langfristig die Übersicht zu bewahren und Informationen schnell wiederzufinden, sind einige Grundregeln bei der Speicherung dieser Daten zu beachten. Je nach Projekt und Forschungsgebiet können große Datenvolumina, besondere Anforderungen an die Datensicherheit und viele weitere Aspekte zusätzliche Herausforderungen darstellen. Hinzu kommt, dass immer mehr Drittmittelgeber nicht nur die langfristige Aufbewahrung, sondern auch eine Veröffentlichung von Forschungsdaten erwarten.

Wie ordne und verwalte ich meine Daten? Wo und wie kann ich sie sicher speichern, archivieren und publizieren? In dieser Veranstaltung erhalten Sie eine allgemeine Einführung in die verschiedenen Aspekte des Forschungsdatenmanagements, die es Ihnen erleichtert, diese Fragen zu beantworten. Sie lernen die Grundlagen kennen, um Ihren eigenen Datenmanagementplan zu erstellen, in dem Sie den Umgang mit Ihren Daten strukturiert schriftlich festhalten.

Im Rahmen der Veranstaltung wird, so weit wie möglich, auf Ihre individuellen Fragen eingegangen.

Zielgruppe

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die einen Überblick über das Thema „Forschungsdatenmanagement“ erhalten möchten

Leitung

Jessika Rücknagel
Forschungsdatenmanagement
Technische Informationsbibliothek (TIB)

Dr. Volker Soßna
Forschungsdatenmanagement
Dezernat 4 – Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer

Teilnahmebegrenzung

15 Personen

Die Anmeldung erfolgt über das übliche Anmeldeformular des Weiterbildungsprogramms.

Dezember 2017: Einführungsworkshop zum Forschungsdatenmanagement

Montag, 4. Dezember 2017, 9:15 - 12:30 Uhr, Gebäude 1210, Raum A216/A218

- Diese Veranstaltung finden Sie auch im Weiterbildungsprogramm 2|2017 -

 Im wissenschaftlichen Arbeitsprozess fallen immer mehr digitale Daten an. Schon um langfristig die Übersicht zu bewahren und Informationen schnell wiederzufinden, sind einige Grundregeln bei der Speicherung dieser Daten zu beachten. Je nach Projekt und Forschungsgebiet können große Datenvolumina, besondere Anforderungen an die Datensicherheit und viele weitere Aspekte zusätzliche Herausforderungen darstellen. Hinzu kommt, dass immer mehr Drittmittelgeber nicht nur die langfristige Aufbewahrung, sondern auch eine Veröffentlichung von Forschungsdaten erwarten.

Wie ordne und verwalte ich meine Daten? Wo und wie kann ich sie sicher speichern, archivieren und publizieren? In dieser Veranstaltung erhalten Sie eine allgemeine Einführung in die verschiedenen Aspekte des Forschungsdatenmanagements, die es Ihnen erleichtert, diese Fragen zu beantworten. Sie lernen die Grundlagen kennen, um Ihren eigenen Datenmanagementplan zu erstellen, in dem Sie den Umgang mit Ihren Daten strukturiert schriftlich festhalten.

Im Rahmen der Veranstaltung wird, so weit wie möglich, auf Ihre individuellen Fragen eingegangen.

Zielgruppe

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die einen Überblick über das Thema „Forschungsdatenmanagement“ erhalten möchten

Leitung

Jessika Rücknagel
Forschungsdatenmanagement
Technische Informationsbibliothek (TIB)

Dr. Volker Soßna
Forschungsdatenmanagement
Dezernat 4 – Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer

Teilnahmebegrenzung

15 Personen

Die Anmeldung erfolgt über das übliche Anmeldeformular des Weiterbildungsprogramms.

 

Weiterbildungsveranstaltungen der Graduiertenakademie

23. Oktober 2017: Einführung ins Forschungsdatenmanagement für Promovierende

Montag, 23.10.2017, 9:30-12:30 Uhr, TIB/UB (Gebäude 1102), Raum 224

Am 23. Oktober bieten Jessika Rücknagel (TIB) und Dr. Volker Soßna (Dez. 4) einen Workshop zum Thema "Forschungsdatenmanagement für Promovierende" im Rahmen des Qualifizierungsangebots der Graduiertenakademie an.

Im wissenschaftlichen Arbeitsprozess fallen grundsätzlich eine große Menge sehr heterogener digitaler Daten an. Der Umgang mit diesen Daten ist dabei eine nicht zu unterschätzende Herausforderung. Wie ordne und verwalte ich meine Daten? Wo und wie kann ich sie sicher speichern, archivieren und publizieren? Die Antworten auf diese Fragen sind Teil Ihres Forschungsdatenmanagements, das erheblichen Einfluss auf die Effektivität und Produktivität Ihrer wissenschaftlichen Arbeit haben kann.

In dieser Veranstaltung erhalten Sie eine allgemeine Einführung in die verschiedenen Aspekte des Forschungsdatenmanagements und erfahren nützliche Tipps und Tricks zum Umgang mit Daten. Sie lernen die Grundlagen zur Entwicklung von Datenmanagementplänen (DMP), in denen Sie den Umgang mit Ihren Forschungsdaten dokumentieren. Weiterhin erhalten Sie Einblick in verschiedene Möglichkeiten zur Archivierung und Publikation von Forschungsdaten. In der Veranstaltung wird so weit wie möglich auf die individuelle Situation der Teilnehmenden eingegangen, um gemeinsam Antworten auf Ihre konkreten Fragen zum Umgang mit Forschungsdaten zu finden.

Inhalte des Workshops:

  • Grundlagen des Forschungsdatenmanagements

    • Organisation und Dokumentation
    • Sicherung und Archivierung
    • Publikation und Nachnutzung

  • Datenmanagementpläne

    • Umsetzung von DMP (z.B. Dokumentation von Projekten)
    • Regeln und Checklisten

  • Publikation

    • Lizenzen
    • Repositorien

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular auf der Homepage der Graduiertenakademie. Sobald die Graduiertenakademie die Anmeldung bestätigt, gilt sie als verbindlich. Es gelten die auf dem Anmeldeformular aufgeführten Teilnahmebedingungen.

23. Oktober 2017: Einführung ins Forschungsdatenmanagement für Promovierende

Montag, 23.10.2017, 9:30-12:30 Uhr, TIB/UB (Gebäude 1102), Raum 224

Am 23. Oktober bieten Jessika Rücknagel (TIB) und Dr. Volker Soßna (Dez. 4) einen Workshop zum Thema "Forschungsdatenmanagement für Promovierende" im Rahmen des Qualifizierungsangebots der Graduiertenakademie an.

Im wissenschaftlichen Arbeitsprozess fallen grundsätzlich eine große Menge sehr heterogener digitaler Daten an. Der Umgang mit diesen Daten ist dabei eine nicht zu unterschätzende Herausforderung. Wie ordne und verwalte ich meine Daten? Wo und wie kann ich sie sicher speichern, archivieren und publizieren? Die Antworten auf diese Fragen sind Teil Ihres Forschungsdatenmanagements, das erheblichen Einfluss auf die Effektivität und Produktivität Ihrer wissenschaftlichen Arbeit haben kann.

In dieser Veranstaltung erhalten Sie eine allgemeine Einführung in die verschiedenen Aspekte des Forschungsdatenmanagements und erfahren nützliche Tipps und Tricks zum Umgang mit Daten. Sie lernen die Grundlagen zur Entwicklung von Datenmanagementplänen (DMP), in denen Sie den Umgang mit Ihren Forschungsdaten dokumentieren. Weiterhin erhalten Sie Einblick in verschiedene Möglichkeiten zur Archivierung und Publikation von Forschungsdaten. In der Veranstaltung wird so weit wie möglich auf die individuelle Situation der Teilnehmenden eingegangen, um gemeinsam Antworten auf Ihre konkreten Fragen zum Umgang mit Forschungsdaten zu finden.

Inhalte des Workshops:

  • Grundlagen des Forschungsdatenmanagements

    • Organisation und Dokumentation
    • Sicherung und Archivierung
    • Publikation und Nachnutzung

  • Datenmanagementpläne

    • Umsetzung von DMP (z.B. Dokumentation von Projekten)
    • Regeln und Checklisten

  • Publikation

    • Lizenzen
    • Repositorien

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular auf der Homepage der Graduiertenakademie. Sobald die Graduiertenakademie die Anmeldung bestätigt, gilt sie als verbindlich. Es gelten die auf dem Anmeldeformular aufgeführten Teilnahmebedingungen.

 

Zielgruppen- und institutsspezifische Schulungen

Info

Haben Sie Interesse an einer Veranstaltung speziell für ihr Institut oder Ihr Projekt? Sprechen Sie uns an! Wir bereiten gerne einen Workshop vor, der sich in Umfang und Inhalten an Ihren Wünschen orientiert.

Info

Haben Sie Interesse an einer Veranstaltung speziell für ihr Institut oder Ihr Projekt? Sprechen Sie uns an! Wir bereiten gerne einen Workshop vor, der sich in Umfang und Inhalten an Ihren Wünschen orientiert.

 

Bisherige Veranstaltungen

9. März 2017: Vertiefungsworkshop zum Forschungsdatenmanagement: Datenorganisation und Projektablage

9. März 2017, 9:15-12:30 Uhr, Hauptgebäude (1101), Raum A 320

 

- Diese Veranstaltung finden Sie auch im Weiterbildungsprogramm 1|2017 auf Seite 57 (Kurs 2100-32) -

Den Teilnahmeantrag finden Sie hier.

 

Inhalte und Ziele

Der Workshop ergänzt und vertieft die einführende Veranstaltung „Forschungsdatenmanagement“.

Das effektive Arbeiten mit Forschungsdaten setzt die langfristige Ablage und nachvollziehbare Organisation von Dateien voraus. Das gilt besonders, wenn mehrere Personen in einem Projekt zusammenwirken und Speicher- und Ablagesysteme gemeinsam nutzen.

Im ersten Teil dieses Workshops entwerfen Sie eine sinnvolle Systematik für die Benennung und Strukturierung von Dateien und Ordnern. Sie erhalten Anregungen und Empfehlungen, wie Sie eine solche Systematik in einem Forschungsprojekt etablieren und umsetzen können.

Im zweiten Teil lernen Sie die LUIS-Projektablage kennen. Sie umfasst verschiedene Dienste wie ein Wiki, eine Versionsverwaltung für Software-Entwicklung (Git) und einen Onlinespeicher, über den sich Dateien gemeinsam bearbeiten und austauschen lassen. Auf diesen Onlinespeicher können auch universitätsfremde Projektpartnerinnen und Projektpartner, ähnlich wie bei dropbox, zugreifen.

Zielgruppe

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Grundkenntnisse zum Forschungsdatenmanagement besitzen

Teilnahmevoraussetzungen

Es werden allgemeine Grundkenntnisse zum Thema Forschungsdatenmanagement vorausgesetzt, wie sie in der einführenden Veranstaltung „Forschungsdatenmanagement“ vermittelt werden.

Leitung

Reiko Kaps
Forschungsdatenmanagement
LUIS, Abteilung Server-Systeme

Dr. Volker Soßna
Forschungsdatenmanagement
Dezernat 4 – Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer

Teilnahmenbegrenzung

15 Personen

Materialien zum Download

- Folien

22. November 2016: Informationsveranstaltung zum Forschungsdatenmanagement für Gruppenleiter/innen des Instituts für Dynamik und Schwingungen

22. November 2016, 14:00-16:00 Uhr im IDS

Umgang mit Forschungsdaten. Eine Info-Veranstaltung am Institut für Dynamik und Schwingungen

Leitung

Dr. Janna Neumann
Fachreferat Chemie
Forschungsdatenmanagement
Technische Informationsbibliothek (TIB)

Dr. Volker Soßna
Forschungsdatenmanagement
Dezernat 4 – Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer

Materialien zum Download

Folien

7. November 2016: Weiterbildung: Einführung in das Forschungsdatenmanagement (W)

7. November 2015, 14:00 - 17:15 Uhr, TIB/UB (Gebäude 1102), Raum 224

- Diese Veranstaltung finden Sie auch im Weiterbildungsprogramm 2|2016 -

Inhalte und Ziele

Heutzutage fallen bei der wissenschaftlichen Arbeit oft große Mengen digitaler Daten an. Wie geht man mit diesen Daten um? Wo und wie kann man sie sicher speichern, archivieren und publizieren? Zu diesen und weiteren Fragen möchten wir Ihnen in dieser Veranstaltung Lösungsansätze aufzeigen.

Die Veranstaltung gibt zunächst einen allgemeinen Einblick in die verschiedenen Aspekte des Forschungsdatenmanagements. Ein Themenfeld wird dabei die Organisation von Daten mithilfe sinnvoller Benennung und Strukturierung von Dateien und Ordnern sein. Darüber hinaus lernen Sie Möglichkeiten zur Archivierung und Publikation von Forschungsdaten kennen. Dazu werden Ihnen verschiedene, auch externe, (Fach-)Repositorien vorgestellt.

Anschließend lernen Sie Datenmanagementpläne zum Umgang mit Forschungsdaten zu entwickeln. Diese erleichtern die konsistente Datenverwaltung, gerade in langfristig angelegten Projekten mit mehreren Beteiligten. Ein guter Plan zum Forschungsdatenmanagement hilft außerdem bei der Beantragung von Drittmitteln, da viele Forschungsförderer, wie die DFG und die EU, mittlerweile Angaben zum Umgang mit in Projekten entstehenden Forschungsdaten verlangen oder zumindest empfehlen.

In der Veranstaltung wird, so weit wie möglich, auf die individuelle Situation der Teilnehmenden eingegangen, um gemeinsam Antworten auf ihre konkreten Fragen zum Umgang mit Forschungsdaten zu finden.

Zielgruppe

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die einen Überblick über das Thema „Forschungsdatenmanagement“ erhalten möchten.

Leitung

Dr. Janna Neumann
Fachreferat Chemie
Forschungsdatenmanagement
Technische Informationsbibliothek (TIB)

Dr. Volker Soßna
Forschungsdatenmanagement
Dezernat 4 – Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer

Teilnahmebegrenzung

15 Personen

Materialien zum Download

Folien

3. Mai 2016: Forschungsdatenmangement an der Leibniz Universität Hannover. Gegenwart und Zukunft

Dienstag, 3. Mai 2016, 14:00-16:00 Uhr, Vortragssaal der TIB, Gebäude 1102 (Welfengarten 1b)

Forschungsdatenmanagement umfasst die verschiedensten Aspekte im Umgang mit wissenschaftlichen Daten, die in der Forschung anfallen. Ihre kurz- und langfristige Aufbewahrung, vor allem aber der Erhalt ihrer Les- und Nutzbarkeit stellen große Herausforderungen dar. Viele wissenschaftliche Institutionen, darunter die Leibniz Universität Hannover, arbeiten daher an Konzepten, um bekannten Problemen zu begegnen und Forschende bestmöglich zu unterstützen.

In dieser Veranstaltung möchte das Projektteam Forschungsdatenmanagement über die Arbeit am institutionellen Konzept für das Forschungsdatenmanagement an der Leibniz Universität Hannover informieren und mit Ihnen diskutieren. Dazu werden einige besonders interessante Ergebnisse der online-Umfrage vom Juni/Juli 2015 präsentiert und bereits existierende Unterstützungsangebote vorgestellt. Anschließend haben Sie Gelegenheit zu Rückfragen und Anregungen. Das Feedback der Forschenden ist wichtig für die bedarfsgerechte Ausgestaltung der Unterstützungsangebote.

Das Projektteam freut sich auf Ihre Teilnahme!

Materialien zum Download

14. März 2016: Workshop Forschungsdatenmanagement für Promovierende

14. März 2016, 14:00-17:15 Uhr, TIB/UB (Gebäude 1102), Raum 224

Am 14. März bieten Dr. Janna Neumann (TIB) und Dr. Volker Soßna (Dez. 4) einen Workshop zum Thema "Forschungsdatenmanagement für Promovierende" im Rahmen des Qualifizierungsangebots der Graduiertenakademie an.

Immer häufiger fallen beim wissenschaftlichen Arbeiten große Mengen digitaler Daten an. Der Umgang mit diesen Daten ist eine nicht zu unterschätzende Herausforderung. Wie ordne und verwalte ich meine Daten? Wo und wie kann ich sie sicher speichern, archivieren und publizieren? Die Antworten auf diese Fragen sind Teil Ihres Forschungsdatenmanagements, das erheblichen Einfluss auf die Effektivität und Produktivität Ihrer wissenschaftlichen Arbeit haben kann. In dieser Veranstaltung erhalten Sie einen allgemeinen Einblick in die verschiedenen Aspekte des Forschungsdatenmanagements und erfahren nützliche Tipps und Tricks zum Umgang mit Daten. Sie lernen die Grundlagen zur Entwicklung von Datenmanagementplänen (DMP), in denen Sie den Umgang mit Ihren Forschungsdaten dokumentieren. Weiterhin werden Sie über die verschiedenen Möglichkeiten zur Archivierung und Publikation von Forschungsdaten informiert. In der Veranstaltung wird so weit wie möglich auf die individuelle Situation der Teilnehmenden eingegangen, um gemeinsam Antworten auf Ihre konkreten Fragen zum Umgang mit Forschungsdaten zu finden.

Inhalte des Workshops:

  • Grundlagen des Forschungsdatenmanagements

    • Organisation und Dokumentation
    • Sicherung und Archivierung
    • Publikation und Nachnutzung

  • Datenmanagementpläne

    • Kosten und Nutzen
    • Umsetzung von DMP (z.B. Dokumentation von Projekten)Regeln und Policies

  • Publikation und Lizenzen

  • Repositorien

    • Datenablage
    • Datenpublikation

Der Workshop wendet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen, die einen Überblick über das Thema „Forschungsdatenmanagement“ erhalten möchten. Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular auf der Homepage der Graduiertenakademie. Sobald die Graduiertenakademie die Anmeldung bestätigt, gilt sie als verbindlich. Es gelten die auf dem Anmeldeformular aufgeführten Teilnahmebedingungen. Der Workshop ist kostenlos.

Leitung

Dr. Janna Neumann
Fachreferat Chemie
Forschungsdatenmanagement
Technische Informationsbibliothek (TIB)

Dr. Volker Soßna
Forschungsdatenmanagement
Dezernat 4 – Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer

Materialien zum Download

- Folien

2. März 2016: Votrag Forschungsdatenmanagement an der Leibniz Universität Hannover

2. März 2016, 10:00-12:00 Uhr im LUIS

Herr Volker Soßna (Dezernat Forschung und EU-Hochschulbüro) und Herr Reiko Kaps (Leibniz Universität IT Services) berichten über die Ziele und den aktuellen Stand des LUH-Projekts Forschungsdatenmanagement. Der Vortrag befasst sich mit den Themen:

  • Konzepte sowie Begriffe und deren Bedeutung für Wissenschaftler
  • Bereits vorhandene Angebote sowie Dienste
  • Ausblick auf die Zukunft des Forschungsdatenmanagements

Leitung

Reiko Kaps
Forschungsdatenmanagement
LUIS, Abteilung Server-Systeme

Dr. Volker Soßna
Forschungsdatenmanagement
Dezernat 4 – Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer

Material zum Download

- Folien (pdf)

9. Januar 2016: Workshop zum Forschungsdatenmanagement für Promovierende des L3S

9. Januar 2016, 14:00-16:00 Uhr im L3S

Research Data Management - An Introduction

This workshop is designed to give a brief overview over the various aspects of research data management. It will also focus on the types of data typically generated in the L3S and on particular challenges related to their handling. Participants are welcome to share and discuss their own experiences.

Leitung

Reiko Kaps
Forschungsdatenmanagement
LUIS, Abteilung Server-Systeme

Dr. Volker Soßna
Forschungsdatenmanagement
Dezernat 4 – Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer

Material zum Download

- Folien (pdf)

2. November 2015: Weiterbildung: Forschungsdatenmanagement (W)

2. November 2015, 14:00 - 17:15 Uhr, TIB/UB (Gebäude 1102), Raum 224

- Diese Veranstaltung finden Sie auch im Weiterbildungsprogramm 2|2015 -

Inhalte und Ziele

Heutzutage fallen bei der wissenschaftlichen Arbeit oft große Mengen digitaler Daten an. Wie geht man mit diesen Daten um? Wo und wie kann man sie sicher speichern, archivieren und publizieren? Auf diese und weitere Fragen möchten wir Ihnen in dieser Veranstaltung Lösungsansätze aufzeigen.

Die Veranstaltung gibt zunächst einen allgemeinen Einblick in die verschiedenen Aspekte des  Forschungsdatenmanagements. Anschließend lernen Sie, Datenmanagementpläne zum Umgang mit Forschungsdaten zu entwickeln. Diese erleichtern die konsistente Datenverwaltung, gerade in langfristig angelegten Projekten mit mehreren Beteiligten. Ein guter Plan zum Forschungsdatenmanagement hilft außerdem bei der Beantragung von Drittmitteln, da viele Forschungsförderer, wie die DFG und die EU, mittlerweile Angaben zum Umgang mit in Projekten entstehenden Forschungsdaten verlangen oder zumindest empfehlen.

Darüber hinaus lernen Sie Möglichkeiten zur Archivierung und Publikation von Forschungsdaten kennen. Dazu werden Ihnen verschiedene, auch externe, (Fach-)Repositorien vorgestellt.

In der Veranstaltung wird so weit wie möglich auf die individuelle Situation der Teilnehmenden eingegangen, um gemeinsam Antworten auf Ihre konkreten Fragen zum Umgang mit Forschungsdaten zu finden.

Zielgruppe

Wissenschaftler(innen), die einen Überblick über das Thema „Forschungsdatenmanagement“ erhalten möchten

Leitung

Dr. Janna Neumann
Fachreferat Chemie
Forschungsdatenmanagement
Technische Informationsbibliothek (TIB)

Dr. Volker Soßna
Forschungsdatenmanagement
Dezernat 4 – Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer

Teilnahmebegrenzung

15 Personen

Materialien zum Download

- Folien (pdf)

8. Oktober 2015: Tag der Promovierenden: Workshop "Forschungsdaten managen - Tools und Möglichkeiten an der Leibniz Universität"

8. Oktober 2015, 14:15-15:15 Uhr, Leibnizhaus, Holzmarkt 4-6

Im Rahmen des Tags der Promovierenden der Graduiertenakademie am 8. Oktober 2015 bieten Dr. Janna Neumann (TIB) und Dr. Volker Soßna (Dez. 4) einen einstündigen Workshop zum Thema "Forschungsdaten managen - Tools und Möglichkeiten an der Leibniz Universität" an. Der Workshop findet von 14:15 bis 15:15 im Leibnizhaus, Holzmarkt 4-6 statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.

9. März 2017: Vertiefungsworkshop zum Forschungsdatenmanagement: Datenorganisation und Projektablage

9. März 2017, 9:15-12:30 Uhr, Hauptgebäude (1101), Raum A 320

 

- Diese Veranstaltung finden Sie auch im Weiterbildungsprogramm 1|2017 auf Seite 57 (Kurs 2100-32) -

Den Teilnahmeantrag finden Sie hier.

 

Inhalte und Ziele

Der Workshop ergänzt und vertieft die einführende Veranstaltung „Forschungsdatenmanagement“.

Das effektive Arbeiten mit Forschungsdaten setzt die langfristige Ablage und nachvollziehbare Organisation von Dateien voraus. Das gilt besonders, wenn mehrere Personen in einem Projekt zusammenwirken und Speicher- und Ablagesysteme gemeinsam nutzen.

Im ersten Teil dieses Workshops entwerfen Sie eine sinnvolle Systematik für die Benennung und Strukturierung von Dateien und Ordnern. Sie erhalten Anregungen und Empfehlungen, wie Sie eine solche Systematik in einem Forschungsprojekt etablieren und umsetzen können.

Im zweiten Teil lernen Sie die LUIS-Projektablage kennen. Sie umfasst verschiedene Dienste wie ein Wiki, eine Versionsverwaltung für Software-Entwicklung (Git) und einen Onlinespeicher, über den sich Dateien gemeinsam bearbeiten und austauschen lassen. Auf diesen Onlinespeicher können auch universitätsfremde Projektpartnerinnen und Projektpartner, ähnlich wie bei dropbox, zugreifen.

Zielgruppe

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Grundkenntnisse zum Forschungsdatenmanagement besitzen

Teilnahmevoraussetzungen

Es werden allgemeine Grundkenntnisse zum Thema Forschungsdatenmanagement vorausgesetzt, wie sie in der einführenden Veranstaltung „Forschungsdatenmanagement“ vermittelt werden.

Leitung

Reiko Kaps
Forschungsdatenmanagement
LUIS, Abteilung Server-Systeme

Dr. Volker Soßna
Forschungsdatenmanagement
Dezernat 4 – Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer

Teilnahmenbegrenzung

15 Personen

Materialien zum Download

- Folien

22. November 2016: Informationsveranstaltung zum Forschungsdatenmanagement für Gruppenleiter/innen des Instituts für Dynamik und Schwingungen

22. November 2016, 14:00-16:00 Uhr im IDS

Umgang mit Forschungsdaten. Eine Info-Veranstaltung am Institut für Dynamik und Schwingungen

Leitung

Dr. Janna Neumann
Fachreferat Chemie
Forschungsdatenmanagement
Technische Informationsbibliothek (TIB)

Dr. Volker Soßna
Forschungsdatenmanagement
Dezernat 4 – Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer

Materialien zum Download

Folien

7. November 2016: Weiterbildung: Einführung in das Forschungsdatenmanagement (W)

7. November 2015, 14:00 - 17:15 Uhr, TIB/UB (Gebäude 1102), Raum 224

- Diese Veranstaltung finden Sie auch im Weiterbildungsprogramm 2|2016 -

Inhalte und Ziele

Heutzutage fallen bei der wissenschaftlichen Arbeit oft große Mengen digitaler Daten an. Wie geht man mit diesen Daten um? Wo und wie kann man sie sicher speichern, archivieren und publizieren? Zu diesen und weiteren Fragen möchten wir Ihnen in dieser Veranstaltung Lösungsansätze aufzeigen.

Die Veranstaltung gibt zunächst einen allgemeinen Einblick in die verschiedenen Aspekte des Forschungsdatenmanagements. Ein Themenfeld wird dabei die Organisation von Daten mithilfe sinnvoller Benennung und Strukturierung von Dateien und Ordnern sein. Darüber hinaus lernen Sie Möglichkeiten zur Archivierung und Publikation von Forschungsdaten kennen. Dazu werden Ihnen verschiedene, auch externe, (Fach-)Repositorien vorgestellt.

Anschließend lernen Sie Datenmanagementpläne zum Umgang mit Forschungsdaten zu entwickeln. Diese erleichtern die konsistente Datenverwaltung, gerade in langfristig angelegten Projekten mit mehreren Beteiligten. Ein guter Plan zum Forschungsdatenmanagement hilft außerdem bei der Beantragung von Drittmitteln, da viele Forschungsförderer, wie die DFG und die EU, mittlerweile Angaben zum Umgang mit in Projekten entstehenden Forschungsdaten verlangen oder zumindest empfehlen.

In der Veranstaltung wird, so weit wie möglich, auf die individuelle Situation der Teilnehmenden eingegangen, um gemeinsam Antworten auf ihre konkreten Fragen zum Umgang mit Forschungsdaten zu finden.

Zielgruppe

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die einen Überblick über das Thema „Forschungsdatenmanagement“ erhalten möchten.

Leitung

Dr. Janna Neumann
Fachreferat Chemie
Forschungsdatenmanagement
Technische Informationsbibliothek (TIB)

Dr. Volker Soßna
Forschungsdatenmanagement
Dezernat 4 – Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer

Teilnahmebegrenzung

15 Personen

Materialien zum Download

Folien

3. Mai 2016: Forschungsdatenmangement an der Leibniz Universität Hannover. Gegenwart und Zukunft

Dienstag, 3. Mai 2016, 14:00-16:00 Uhr, Vortragssaal der TIB, Gebäude 1102 (Welfengarten 1b)

Forschungsdatenmanagement umfasst die verschiedensten Aspekte im Umgang mit wissenschaftlichen Daten, die in der Forschung anfallen. Ihre kurz- und langfristige Aufbewahrung, vor allem aber der Erhalt ihrer Les- und Nutzbarkeit stellen große Herausforderungen dar. Viele wissenschaftliche Institutionen, darunter die Leibniz Universität Hannover, arbeiten daher an Konzepten, um bekannten Problemen zu begegnen und Forschende bestmöglich zu unterstützen.

In dieser Veranstaltung möchte das Projektteam Forschungsdatenmanagement über die Arbeit am institutionellen Konzept für das Forschungsdatenmanagement an der Leibniz Universität Hannover informieren und mit Ihnen diskutieren. Dazu werden einige besonders interessante Ergebnisse der online-Umfrage vom Juni/Juli 2015 präsentiert und bereits existierende Unterstützungsangebote vorgestellt. Anschließend haben Sie Gelegenheit zu Rückfragen und Anregungen. Das Feedback der Forschenden ist wichtig für die bedarfsgerechte Ausgestaltung der Unterstützungsangebote.

Das Projektteam freut sich auf Ihre Teilnahme!

Materialien zum Download

14. März 2016: Workshop Forschungsdatenmanagement für Promovierende

14. März 2016, 14:00-17:15 Uhr, TIB/UB (Gebäude 1102), Raum 224

Am 14. März bieten Dr. Janna Neumann (TIB) und Dr. Volker Soßna (Dez. 4) einen Workshop zum Thema "Forschungsdatenmanagement für Promovierende" im Rahmen des Qualifizierungsangebots der Graduiertenakademie an.

Immer häufiger fallen beim wissenschaftlichen Arbeiten große Mengen digitaler Daten an. Der Umgang mit diesen Daten ist eine nicht zu unterschätzende Herausforderung. Wie ordne und verwalte ich meine Daten? Wo und wie kann ich sie sicher speichern, archivieren und publizieren? Die Antworten auf diese Fragen sind Teil Ihres Forschungsdatenmanagements, das erheblichen Einfluss auf die Effektivität und Produktivität Ihrer wissenschaftlichen Arbeit haben kann. In dieser Veranstaltung erhalten Sie einen allgemeinen Einblick in die verschiedenen Aspekte des Forschungsdatenmanagements und erfahren nützliche Tipps und Tricks zum Umgang mit Daten. Sie lernen die Grundlagen zur Entwicklung von Datenmanagementplänen (DMP), in denen Sie den Umgang mit Ihren Forschungsdaten dokumentieren. Weiterhin werden Sie über die verschiedenen Möglichkeiten zur Archivierung und Publikation von Forschungsdaten informiert. In der Veranstaltung wird so weit wie möglich auf die individuelle Situation der Teilnehmenden eingegangen, um gemeinsam Antworten auf Ihre konkreten Fragen zum Umgang mit Forschungsdaten zu finden.

Inhalte des Workshops:

  • Grundlagen des Forschungsdatenmanagements

    • Organisation und Dokumentation
    • Sicherung und Archivierung
    • Publikation und Nachnutzung

  • Datenmanagementpläne

    • Kosten und Nutzen
    • Umsetzung von DMP (z.B. Dokumentation von Projekten)Regeln und Policies

  • Publikation und Lizenzen

  • Repositorien

    • Datenablage
    • Datenpublikation

Der Workshop wendet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen, die einen Überblick über das Thema „Forschungsdatenmanagement“ erhalten möchten. Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular auf der Homepage der Graduiertenakademie. Sobald die Graduiertenakademie die Anmeldung bestätigt, gilt sie als verbindlich. Es gelten die auf dem Anmeldeformular aufgeführten Teilnahmebedingungen. Der Workshop ist kostenlos.

Leitung

Dr. Janna Neumann
Fachreferat Chemie
Forschungsdatenmanagement
Technische Informationsbibliothek (TIB)

Dr. Volker Soßna
Forschungsdatenmanagement
Dezernat 4 – Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer

Materialien zum Download

- Folien

2. März 2016: Votrag Forschungsdatenmanagement an der Leibniz Universität Hannover

2. März 2016, 10:00-12:00 Uhr im LUIS

Herr Volker Soßna (Dezernat Forschung und EU-Hochschulbüro) und Herr Reiko Kaps (Leibniz Universität IT Services) berichten über die Ziele und den aktuellen Stand des LUH-Projekts Forschungsdatenmanagement. Der Vortrag befasst sich mit den Themen:

  • Konzepte sowie Begriffe und deren Bedeutung für Wissenschaftler
  • Bereits vorhandene Angebote sowie Dienste
  • Ausblick auf die Zukunft des Forschungsdatenmanagements

Leitung

Reiko Kaps
Forschungsdatenmanagement
LUIS, Abteilung Server-Systeme

Dr. Volker Soßna
Forschungsdatenmanagement
Dezernat 4 – Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer

Material zum Download

- Folien (pdf)

9. Januar 2016: Workshop zum Forschungsdatenmanagement für Promovierende des L3S

9. Januar 2016, 14:00-16:00 Uhr im L3S

Research Data Management - An Introduction

This workshop is designed to give a brief overview over the various aspects of research data management. It will also focus on the types of data typically generated in the L3S and on particular challenges related to their handling. Participants are welcome to share and discuss their own experiences.

Leitung

Reiko Kaps
Forschungsdatenmanagement
LUIS, Abteilung Server-Systeme

Dr. Volker Soßna
Forschungsdatenmanagement
Dezernat 4 – Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer

Material zum Download

- Folien (pdf)

2. November 2015: Weiterbildung: Forschungsdatenmanagement (W)

2. November 2015, 14:00 - 17:15 Uhr, TIB/UB (Gebäude 1102), Raum 224

- Diese Veranstaltung finden Sie auch im Weiterbildungsprogramm 2|2015 -

Inhalte und Ziele

Heutzutage fallen bei der wissenschaftlichen Arbeit oft große Mengen digitaler Daten an. Wie geht man mit diesen Daten um? Wo und wie kann man sie sicher speichern, archivieren und publizieren? Auf diese und weitere Fragen möchten wir Ihnen in dieser Veranstaltung Lösungsansätze aufzeigen.

Die Veranstaltung gibt zunächst einen allgemeinen Einblick in die verschiedenen Aspekte des  Forschungsdatenmanagements. Anschließend lernen Sie, Datenmanagementpläne zum Umgang mit Forschungsdaten zu entwickeln. Diese erleichtern die konsistente Datenverwaltung, gerade in langfristig angelegten Projekten mit mehreren Beteiligten. Ein guter Plan zum Forschungsdatenmanagement hilft außerdem bei der Beantragung von Drittmitteln, da viele Forschungsförderer, wie die DFG und die EU, mittlerweile Angaben zum Umgang mit in Projekten entstehenden Forschungsdaten verlangen oder zumindest empfehlen.

Darüber hinaus lernen Sie Möglichkeiten zur Archivierung und Publikation von Forschungsdaten kennen. Dazu werden Ihnen verschiedene, auch externe, (Fach-)Repositorien vorgestellt.

In der Veranstaltung wird so weit wie möglich auf die individuelle Situation der Teilnehmenden eingegangen, um gemeinsam Antworten auf Ihre konkreten Fragen zum Umgang mit Forschungsdaten zu finden.

Zielgruppe

Wissenschaftler(innen), die einen Überblick über das Thema „Forschungsdatenmanagement“ erhalten möchten

Leitung

Dr. Janna Neumann
Fachreferat Chemie
Forschungsdatenmanagement
Technische Informationsbibliothek (TIB)

Dr. Volker Soßna
Forschungsdatenmanagement
Dezernat 4 – Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer

Teilnahmebegrenzung

15 Personen

Materialien zum Download

- Folien (pdf)

8. Oktober 2015: Tag der Promovierenden: Workshop "Forschungsdaten managen - Tools und Möglichkeiten an der Leibniz Universität"

8. Oktober 2015, 14:15-15:15 Uhr, Leibnizhaus, Holzmarkt 4-6

Im Rahmen des Tags der Promovierenden der Graduiertenakademie am 8. Oktober 2015 bieten Dr. Janna Neumann (TIB) und Dr. Volker Soßna (Dez. 4) einen einstündigen Workshop zum Thema "Forschungsdaten managen - Tools und Möglichkeiten an der Leibniz Universität" an. Der Workshop findet von 14:15 bis 15:15 im Leibnizhaus, Holzmarkt 4-6 statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.